TAÍBA STRAND
Nur ca. 60 Transferminuten vom Flughafen Fortaleza entfernt – ist ein kleines feines Kite-Paradies und ist der neue Geheimtip unter den Kitelocations im Nordosten Brasiliens. Die Einwohner, die indianischer Abstammung sind, leben vor allem von der Fischerei und der Viehzucht. 

Der Ort verfügt über ein gutes Angebot an Restaurants, sowohl mit traditioneller als auch internationaler Küche. Sogar einen brasilianischen Sternekoch hat es hierhin verschlagen. An der Küste findet man eine faszinierende Landschaft mit riesigen Dünen, einer Süßwasserlagune und unberührten Stränden, soweit das Auge reicht. 

Der langgezogene Strandabschnitt, der sich, beginnend mit einem Wellenreitspot vor dem kleinen Fischerort Taiba bis hin zu versteckten Buchten vor Paracuru erstreckt, bietet für Kitesurfer einfach Alles, von perfekter Welle bis Flachwasser. Am Strand und im Wasser gibt es keine Hindernisse, also reichlich Platz, um in Ruhe und sicher den Kite zu starten und sich in den Wellen zu vergnügen.

Sehenswürdigkeiten

  • Kitesurfen, Surfen und Windsurfen
  • Pferde Reiten
  • Bootsfahrt mit der Janganda genießen
  • Frische Fische direkt von Fischermänner kaufen und am Strand braten

Essen

Regionale Küche sowie Meeresfrüchte.